Vorstellung der Broschüre: Frauen und Rechtsextremismus in Mecklenburg-Vorpommern

Häufig können sich rechtsextreme Frauen ungestört in Kita und Schule engagieren, Kinderfeste und Krabbelgruppen
organisieren. Sich unpolitisch zu geben, ist Teil der Strategie, um rechte Ideologien zu verbreiten. Vor diesem Hintergrund hat der Verein Lola für Demokratie in MV die Broschüre »Frauen und Rechtsextremismus in Mecklenburg-Vorpommern« im Auftrag des Landesfrauenrates und in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung erarbeitet.
Die Handreichung bietet Information und Hilfestellung für Menschen, die in Alltag, Beruf und Ehrenamt mit rechtsextremer Ideologie konfrontiert sind. Im Rahmen der Veranstaltung blicken die Autor_innen aus einer geschlechtersensiblen Perspektive auf die Ausprägungen rechtsextremer Szenen im Bundesland und stellen die Ergebnisse der Recherchen vor.

Zur Vorstellung der Broschüre lädt Lola für Demokratie in MV am Dienstag, den 14. Juli 2015 ins Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin ein.

Schleswig-Holstein-Haus
Puschkinstraße 12, 19055 Schwerin
Beginn: 18:30 Uhr (Eintritt frei)

 
Die Veranstaltenden behalten sich vor, Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Flyer zum Downloaden (PDF-Dokument, 176.5 KB)