Geschlechtergerechte Schreibweise

Lola für Ludwigslust setzt sich für Geschlechtergerechtigkeit – also die Gleichberechtigung von Männern und Frauen – ein und möchte deshalb auch in der geschriebenen Sprache verschiedene Perspektiven und damit auch nicht-männliche Positionen sichtbar machen. Diese werden in unserem Sprachgebrauch häufig ausschließlich genannt. Deshalb verwenden wir auf unserer Internetseite eine gegenderte Schreibweise. Das heißt, dass wir nicht davon ausgehen wollen, dass beispielsweise bei den Anwohnern Ludwigslusts Frauen „mitgemeint“ sind. Wenn von einer gemischtgeschlechtlichen Gruppe die Rede ist, wollen wir das deutlich machen – auch oder gerade weil es zunächst etwas stört beim Lesen. Wir verwenden dazu einen Schrägstrich und schreiben dann von Anwohner/innen Ludwigslusts.