Pressearchiv

Sellering lobt Engagement gegen Rechtsextremismus (Pressemitteilung des Ministerpräsidenten von MV, 3. Juni 2009)
"Das beste Mittel gegen Rechtsextreme sind engagierte Demokratinnen und Demokraten, die sich auch schwierigen Fragen stellen, die Sorgen der Menschen ernst nehmen, zuhören und für sie direkt ansprechbar sind", erklärte Ministerpräsident Erwin Sellering heute anlässlich des 4. Politischen Salons des Projektes "Lola für Lulu" in Ludwigslust.  >mehr 

Hans Kreher kam zur „Damenwahl“(aus: Schweriner Volkszeitung, 2. März 2009)
Landtagsvizepräsident Kreher und Staatssekretärin Seemann unterstützen das Projekt "Damenwahl".  >mehr

"Schleichende Offenbarungen" (aus: Schweriner Volkszeitung, 24. Januar 2009)
Jeder vierte Neueinsteiger in der rechten Szene ist weiblich. Frauen im Rechtsextremismus – was heißt das konkret für die Kommunen? Darüber wurde beim zweiten Politischen Salon des Projektes „Lola für Lulu“ heftig diskutiert. >mehr

"Zu wenig Geld für einen Sprachkurs" 
(aus: Schweriner Volkszeitung, 1. Dezember 2008)
"Lola für Lulu" hat eine Spendenkampagne gestartet, mit dem Ziel, 15 MigrantInnen die Teilnahme am Aufbaukurs "Deutsch für den Beruf" zu ermöglichen.  >mehr

Beteiligung an der Organisation des Sommerfestes im Flüchtlingsheim Ludwigslust (aus: Zeitschrift des Flüchtlingsrats Mecklenburg-Vorpommern e.V., Nr. 2.08 - Juli 2008)
Gemeinsam mit dem Büro der Integrationsbeauftragten des Landkreises Ludwigslust und KollegInnen vom Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern bereiteten im Juli 2008 Mitarbeiterinnen von „Lola für Lulu“ ein Sommerfest mit und für BewohnerInnen des Flüchtlingsheims vor.  >mehr

"Frauen stark machen" (aus: Schweriner Volkszeitung, 27. Juni 2008) 
Die Mitglieder des Ausschusses für Schule, Jugend, Senioren und Soziales haben die neuen Räume der Schweriner Tafel e.V. in Ludwigslust besichtigt. In der anschließenden Sitzung im Rathaus informierten sie sich über "Lola für Lulu".  >mehr

"Lola für Lulu" startet!
Im Februar 2008 ging "Lola für Lulu" an den Start.  >mehr