Peer Leader Training

© Amadeu Antonio Stiftung

 

Das Ziel der Peer Leader-Gruppe ist es, Jugendliche unter Beachtung der Ansätze einer geschlechtersensiblen und geschlechterreflektierenden Jugendarbeit für Rechtsextremismus zu sensibilisieren sowie für die Entwicklung eigener Projekte zu motivieren und sie bei deren Durchführung zu unterstützen.
 Das Projekt "Peer Leader Training für demokratische Kultur" wurde von den RAAs (Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e.V.) für die Arbeit gegen Rechtsextremismus für den deutschsprachigen Raum adaptiert und umgesetzt.

Im Sommer 2011 endete mit dem Schuljahr auch die erste Peer Leader-Gruppe am Goethe-Gymnasium, die "Lola für Lulu" über mehrere Jahre begleitet hatte, da die meisten Schüler/innen Abitur machten. Im Sommer 2012 gründete sich eine neue Gruppe am Goethe-Gymnasium, die von der Schulsozialarbeiterin betreut und von "Lola für Lulu" inhaltlich begleitet wird. Ende August unternahm die Gruppe ihre erste Fahrt in die Gedenkstätte Ravensbrück.

Sollte an Eurer/Ihrer Schule Interesse an einer Peer Leader-Gruppe bestehen, so unterstützen wir diesen Prozess gerne. Ruft/Rufen Sie uns einfach an.


Tel.: 03874. 57 02 225 oder 0173. 24 86 124 
Email schreiben